Highligt 2015

 

11.Juli bis 18.Juli 2015 Hochgebirge Berchtesgaden

 

Unsere Spezialtour 2015 im Hochgebirge:

 

Es begann mit dem langsamen Eintrudeln der Wanderlotten und einem gemeinsamen Abendessen im goldenen Bären. 
Am Sonntagmorgen sind wir bei herrlichem Sonnenschein mit schwerem Gepäck auf dem Rücken gestartet. Am Ausgangspunkt der Wanderung, der Wimbachbrücke ca. 600m) wurde erst mal die Flag ausgepackt, um dort unsere Begleiterinnen aus der Region zu begrüssen. Mit vielen Gesprächen wurde es ein kurzweiliger Aufstieg zur Wimbachgrieshütte (ca. 1300m) durch wunderschöne Berglandschaft. 

Gemütliches Ausklingen bei Picknick und dem ein oder anderen Bier und anschließendem Gruppenfotomeeting und Verabschiedung unserer Mitwanderinnen rundete den schönen Tag ab. 
Die Nacht im Lager eher anstrengend als erholsam, folgte am Montag ein 11Stunden-Aufstieg durch das Steinerne Meer über das Hundstodgatterl (ca. 2200m) zum Kärlingerhaus ( ca. 1600m). Eine Tour, die jede/n an eine Grenze bringen sollte, doch gemeinsam haben wir alle es geschafft!

Dienstag haben wir eher gemütlich zugebracht mit einer kleinen Erkundung der näheren Umgebung, Funtensee, Brennerei und natürlich Murmel gucken:)
Mittwoch unternahmen wir eine gemütliche Wanderung zum Feldkogel (knappe 1900 m) hinauf mit viel Zeit zum Fotografieren. Unterm Gipfelkreuz, das  unsere Flag zierte verbrachten wir eine ausgedehnte Pause vor fantastischer Filmkulisse, dem Blick hinunter zum Königssee.
Donnerstag ging es zum Grünsee, eine herrliche Kletterei mit wenig Gepäck auf dem Rücken. Einige wagten bei den hohen Temperaturen sogar den Sprung in den eiskalten Bergsee.  
Ein letzter, sehr stimmungsvoller Abend mit Herrengedeck und Gesang und schon hiess es wieder zusammenpacken.
Freitag der Abstieg durch die 32 Serpentinen der Saugasse bei erfreulich viel Schatten, kamen wir bei hochsommerlichen Temperaturen am Königsse an und beendeten unsere Wanderwoche mit einem Bad im erstaunlich warmen See.
Es folgte nochmal ein netter Abend im goldenen Bären zu dem sich wieder einige der "regionalen" Damen gesellten mitsamt einem "süßen" Geschenk,
nochmals ganz lieben Dank für den leckeren Nachtisch!
Samstag dann Stunde für Stunde wieder Abschied, bis gegen mittag die letzte Lotte auf ihrem Weg war.
Alles in allem eine absolut gelungene, fantastische Woche voller herrlicher Naturerlebnisse und interessanten und schönen Begegnungen!

 

Die Lotten haben auf der Funtenseetour 2015 200€ Spendengelder für traumatisierte Kinder erlaufen. 

 

  

8.März 2015 Face to Face

 

Ausstellungsbesichtigung am Weltfrauentag in der Michael Horbach Stiftung in Köln "Face to Face" von und mit Bettina Flitner.

 

Die Wanderlotten sagen Herzlichen Dank !

 

 

 

 

Unser Highlight II 2014 Tirol 4.Oktober 2014

  

Unter atemberaubender Kulisse waren die Wanderlotten am 4.Oktober zum alpinen Abwandern nach Imst/Tirol gekommen. Über die Rosengartenschlucht ging es Richtung Muttekopfhütte bei strahlendem Sonnenschein.

Ich lasse die Bilder sprechen. Danke an das Stadtmarketing Imst für das herzliche Willkommen!

 


1  

 

Alle Fotos zur Tour 

https://www.dropbox.com/sh/du3ihwx6m5m9aer/AADtP0SIt7SxHAYNlPdmiUEpa?dl=0

 

 

Unser Highligt 2014

Vom Kärlingerhaus ins Steinerne Meer bis zur Schönfeldspitze 2200 Meter

 

7 tapfere Lotten stiegen vom 22. - 26. August 2014 wieder auf den Funtensee und am nächsten Tag weiter ins Steinerne Meer.

 

Von Regen über Schnee und Alpenglühen bis zu gleissendem Sonnenschein beim Abstieg - alles war dabei.

 

 

 

Die ganze Fotostrecke zur Tour 2014 ist hier zu finden:

 

https://www.dropbox.com/sh/pr2evel6suvg1f5/AABcmKevSgDm7xWHzKWpTv0pa?dl=0

 

 

Unser Highlight 2013

Yes - we did it ! - Hochgebirge Steinernes Meer

 

Vom 28.Juni bis 1. Juli waren 9 tapfere Wanderlotten unterwegs vom Königsee hoch zum Funtensee. Mit Gepäck und Sonnenschein, der so nicht erwartet war (die Kilozahl der Rucksäcke irgendwie auch nicht) ging es den Weg steil nach oben zum Schreinbach und dann weiter über die berüchtigte und gefürchtete Saugasse.. 39 Serpentinen unendlich Höhenmeter. Vorbei an der "Bank des Sterbens" zum letzten Schneefeld in der Baumgrenze. Der zweite Teil des Aufsteiges zog sich, aber war eingebettet vom Hochgefühl die Saugasse geschafft zu haben - keine haben wir verloren. Tapfer. Wirklich tapfer und richtig stark. Am Funtensee angekommen auf 1700 Metern ein gigantischer Blick auf das Schottmalhorn mit Schnee bedeckt und Hüttenromantik in Vierer-Zimmern mit Enzian und wirklich gutem Essen. Abstieg war ohne Muskelkater am nächsten Morgen für 7 der Lotten, während 2 noch weiter in den Bergen blieben und 2 weitere von Berchtesgaden aus noch Urlaub machten.

Bilder gibt es jede Menge, aber die Eindrücke die jede mitnehmen durfte werden tiefer sein. Diesmal sagt Lotte 1: Danke an alle und Danke an Frau Nagel und das Hüttenteam !

 

 

 

Unser Highlight 2012

Am 22.09.2012 in Hamburg war es endlich so weit:


"Die Wanderlotten gehen aufs Wasser"-Tour!!!


Mit 21 Frauen aus dem ganzen Bundesgebiet sind wir das Alstertal runtergepaddelt.

Absolute Anfängerinnen & alte Kanuhasen saßen zusammen in den Booten, sie kamen aus Hamburg, Würzburg, Leipzig, Bonn, Bremen und dem Harz.
Eine vor Ort koordinierte das alles wundervoll, mietete Boote an und behielt die Nerven...an dieser Stelle nochmal meinen herzlichsten Dank, Malle!

7 Boote wurden gemietet, mit je 3 Frauen besetzt und dann ging es los. Viele kannten sich gar nicht, hatten sich noch nie gesehen, aber da keine fremdelte, hatten alle ihren Spaß.

 

Es wurde mit einem gefundenen Ball eine wilde Mischung aus Paddelbasevolleyballhockey unter und über Brücken herum, gespielt. Wer Ruhe suchte, paddelte vorweg, im Wasser landete keine.
Wir fuhren durch hängende Weidenzweige, mäanderne Alsterarme hinter zauberhaften Gärten entlang, unter Brücken und um umgestürzte Bäume.

 

Das Wetter spielte auf wundervolle Weise mit, es schüttete nämlich wie aus Kübeln bis zu dem Moment, an dem wir alle zusammentrafen. Kaum hatten wir die Bootsbesetzungen gefunden und die Kähne im Wasser, stoppte der Regen und wir hatten durchgängig schönstes Wetter. Abends waren wir dann alle zusammen beim Portugiesen und haben uns die Bäuche gefüllt.

 

 

Vielen Dank nochmal an alle, die diese Tour so schön haben werden lassen!


Kalle, Lotte 13